Wer die Körpersprache im Verkauf richtig beherrscht, der hat schon 90% geschafft.

Wer die Signale seines Gegenüber richtig deuten kann, der trifft die richtigen Entscheidungen für seinen Kunden.

Für viele mag es wie Zufall wirken, wenn der Berater dem Kunden etwas verkauft. Doch viele übersehen die routinierte Einwandbehandlung und Gestik und Mimik. Bevor wir aber mit der richtigen Körpersprache im Verkauf beginnen, sollten wir uns auf das Äußere konzentrieren.

Erster posivitver Eindruck für die Körpersprache im Verkauf

  • Es sollte eine angemessene Kleidung für den Anlass gewählt werden
  • Der Start in das Gespräch sollte mit einem starken und sicheren Händedruck beginnen
  • Eine freundliche und höfliche Ansprache wählen
  • Einen ständigen freundlichen Blickkontakt wahren

Mit diesen vier Kriterien wirken sie für den Gegenüber sehr ansprechend. So sammelt man optisch schon die ersten Pluspunkte. Je mehr Pluspunkte sie sammeln, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit etwas zu verkaufen.

 

körpersprache verkauf, körpersprache verkaufsgespräch, körpersprache verkaufsgespräch ppt, körpersprache verkauf ppt, körpersprache im verkaufsgespräch richtig deuten, positive körpersprache verkaufsgespräch, bedeutung körpersprache verkaufsgespräch, körpersprache deuten verkauf, körpersprache beim verkauf, körpersprache beim verkaufsgespräch, körpersprache im verkauf, die körpersprache im verkauf stefan verra, seminar körpersprache im verkauf, buch körpersprache im verkauf, die körpersprache im verkauf überzeugend wirken mitreißend kommunizieren, horst rückle körpersprache im verkauf, körpersprache und verkauf

Körperhaltung im Verkauf

 

Seien Sie nicht zu aggressiv mit ihrer Körpersprache. Dadurch versucht man selbst schneller zum Abschluss zu kommen. Dies bewirkt leider oft das Gegenteil. Der Verkauf kann zwar schneller über die „Bühne“ gehen, aber der Kunde bleibt danach mit einem zweifelhaften Gefühl zurück.

Unterlassen Sie es also, zu stark mit ihren Händen zu gestikulieren. Es ist wichtig diese aktiv in das Gespräch mit ein zu führen. Sie können mit den Händen versuchen etwas bildlich darzustellen. Belassen sie das jedoch im Rahmen und ihre Hände in der Nähe ihres Körpers. Dadurch wirken sie bestimmt, jedoch nicht aufdringlich.

Zusätzlich sollten die Beine ruhig bleiben und nicht hin und her wippen. Die Beine und Füße kann man selbst am wenigsten kontrollieren und vermitteln Unsicherheit. Hierbei einfach darauf achten, dass diese einen festen Stand haben. Nutzen sie verstärkt ihren Oberkörper.

Ziehen Sie ihren Bauch ein und strecken Sie ihre Brust heraus. Das gibt ihnen mehr Selbstsicherheit und lässt Sie überzeugender wirken. Richten Sie ihren Kopf auf und blicken nach vorne. Zeigen Sie Aufrichtigkeit. Das fängt mit einem aufrechten Körper an. Der Kunde sieht und spürt ihre Aufrichtigkeit.

 

Der persönliche Raum eines Menschen

 

Jeder Mensch, egal ob alt oder jung, hat einen persönlichen Raum um sich. Dieser unterteilt sich in 4 Zonen. Das klingt zu Anfang eventuell merkwürdig. Doch denken Sie an ihre letzte Begegnung, in der ihnen jemand zu Nahe kam und sie sich unangenehm gefühlt haben. Genau dieses Gefühl entsteht, wenn der Gegenüber zu schnell in die nächste Zone gelangt. Die Größe der einzelnen Zonen sind bei jedem Menschen unterschiedlich. Doch grob kann man diese wie folgt unterteilen.

Intime Distanz:

Diese erstreckt sich von 0 – 60 cm vom Körper entfernt. Darunter zählen die Familie, der Partner, gute Freunde und Menschen, denen wir sehr vertrauen.

Persönliche Distanz:

Diese erstreckt sich von 60 cm bis 1,50 m vom Körper entfernt. Hierzu zählen natürlich erstmal alle oben stehenden. Darüber hinaus auch Kollegen, mit denen man sich gut versteht oder neue Personen, mit denen man sich ziemlich schnell verbunden fühlt.

Gesellschaftliche Distanz:

Diese erstreckt sich von 1,50 m bis 4 m vom Körper entfernt. Hierzu gehören Kunden, normale Kollegen, Mitarbeiter und Menschen, welche Sie gerade erst kennenlernen.

Öffentliche Distanz:

Diese erstreckt sich über 4 m vom Körper entfernt. Darunter fallen alle außerhalb unseres persönlichen Raumes. Eine verbale Kommunikation, beispielsweise mit dem nervigen Nachbarn über den Gartenzaun hinweg zu sprechen. Genauso auch auf einer Veranstaltung. Dort wird der Sprecher normalerweise mindestens 4 m entfernt sein.

 

körpersprache verkauf, körpersprache verkaufsgespräch, körpersprache verkaufsgespräch ppt, körpersprache verkauf ppt, körpersprache im verkaufsgespräch richtig deuten, positive körpersprache verkaufsgespräch, bedeutung körpersprache verkaufsgespräch, körpersprache deuten verkauf, körpersprache beim verkauf, körpersprache beim verkaufsgespräch, körpersprache im verkauf, die körpersprache im verkauf stefan verra, seminar körpersprache im verkauf, buch körpersprache im verkauf, die körpersprache im verkauf überzeugend wirken mitreißend kommunizieren, horst rückle körpersprache im verkauf, körpersprache und verkauf

Als Verkäufer werden Sie sich überwiegend in der gesellschaftlichen Distanz befinden. Wenn Sie dem Kunden schon in den ersten Minuten zu Nahe treten, so wird er sich bedroht fühlen. Damit können Sie das Verkaufsgespräch auch direkt beenden.

 

Körpersprache im Verkauf mit Emotionen anreichern

 

Seien Sie nicht der ernste Verkäufer, der es eigentlich gut mit dem Kunden meint. Sie verkaufen nicht das Produkt, sondern sich selbst. Stehen Sie zu sich selbst und halten Sie ihre Ängste zurück. Strahlen Sie Freude und Vertrauen aus.

Beginnen Sie mit einem Schmunzeln oder Lächeln. Das lockert direkt die Grundstimmung auf und schafft Sympathie. Ihr Gegenüber wird das zu einer großen Wahrscheinlichkeit erwidern. Wenn Sie nun zusätzlich einen „Eisbrecher“ vor dem eigentlichen Gespräch erzählen, so wird der Kunde nicht mehr an ihrer Person zweifeln. Der „Eisbrecher“ kann ein kurzer Satz sein, der dem Kunden ein weiteres Lächeln ins Gesicht zaubert.

 

Durch die Beachtung dieser Grundregeln steht einem erfolgreichen Verkauf nichts mehr im Wege. Verinnerlichen Sie nochmals alle Punkte und starten Sie in die Praxis. Theorie kann so schön sein, doch ohne Umsetzung werden Sie nicht besser!

 

Wir wünschen frohe Umsetzung und starken Umsatz. Deine Obermeiertwins 🙂

körpersprache verkauf, körpersprache verkaufsgespräch, körpersprache verkaufsgespräch ppt, körpersprache verkauf ppt, körpersprache im verkaufsgespräch richtig deuten, positive körpersprache verkaufsgespräch, bedeutung körpersprache verkaufsgespräch, körpersprache deuten verkauf, körpersprache beim verkauf, körpersprache beim verkaufsgespräch, körpersprache im verkauf, die körpersprache im verkauf stefan verra, seminar körpersprache im verkauf, buch körpersprache im verkauf, die körpersprache im verkauf überzeugend wirken mitreißend kommunizieren, horst rückle körpersprache im verkauf, körpersprache und verkauf